18.11.2014

Trip to the capital city





Wie schon erwähnt war ich übers Wochenende mit Caro und Marilen in Warschau, der Hauptstadt Polens. Wir wollten mal den Polskibus testen (der war ziemlich gut. Es gab leckere Snacks, aber die Fahrt war mir doch zu lang^^5Std) und Polen ein wenig erkunden.

On this weekend Caro, Marilen and I visited Warsaw, the capital city of poland. We wanted to check the Polskibus as well. It was a very cheap offer. We got some snacks, but the ride took 5 hours..^^


View outside
Bleibe? // Accommodation

Wir haben über Airbnb ein super süßes Apartment mitten in der Innenstadt (10 min zum Hauptbahnhof) gefunden. Es hatte alles was das Herz begehrt und eine moderne Dusche. (Eine moderne Dusche weiß man erst dann zu schätzen wenn man für 4 Monate keine hat, sondern ein Bad aus den 70ern, mit Badewanne, in der man nicht richtig stehen kann^^)

We booked on Airbnb a super sweet apartment in the city centre. 10 minutes to central station. It includes all what you need also a modern shower. 





 ////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////


Eindrücke? // Impressions? 

Warschau selbst war mir zu riesig. Überall stehen super hohe, wuchtige Gebäude, die einen fast erschlagen. Die Straßen sind doppelt so breit als normale, wodurch man sich gleichzeitig verloren fühlt. Wir hatten auch nicht das beste Wetter zugegeben, aber der Wind ist so eisig wie im Januar in Deutschland meiner Meinung nach. Da es auch um 15 Uhr anfängt dämmrig zu werden, ist draußen nicht viel zu machen. Die Straßen sind für eine Großstadt wie leer gefegt, teilweise wirkten sie ausgestorben.

Warsaw is very huge. Everywhere are extremely high and big buildings also the streets. I felt lost. The weather was very bad, rainy, gray and super windy. The wind felt like ice. So cold it's in Germany in January I think. At 3 p.m. it got dark outside and you have to go inside. The streets are ver empty in the evening and look a little bit extinct.  


Zlote Tarasy




 ////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////




Aktivitäten? // Activities?  

Was mir gut gefallen hat waren die Ausstellungen und Museen. Mit am besten war das Neon Museum. Ein Museum das alte Leuchtreklame und Neonschriftzüge sammelt und in einer alten Lagerhalle ausstellt. Ganz lässig und entspannt. Das war wirklich cool. Das Fotoplastikon (oder) hat mir auch total gut gefallen. Es liegt eigentlich recht zentral zwischen Hauptbahnhof und Centrum, aber es ist in einem sehr alten, runtergekommen Hinterhof versteckt. Wir mussten richtig suchen =P Es ist nur ein Raum, aber faszinierend. Man sitz in in einem Kreis, guckt durch ein kleines "Fernglas" und kann alte 3D Fotos von Warschau ab 1885-1950 circa betrachten. Es funktioniert wie ein Diaprojektor und die Fotos drehen sich. Zuletzt das Museum für Zeitgenössische Kunst.  Ebenfalls ziemlich interessant aber auch verrückt. Eine Frau (leider Name vergessen) hat Tonaufnahmen von aussterbenden Sprachen/Slang auf der ganzen Welt aufgenommen und visualisiert. Unten gibt's dazu ein Foto. Glaube es ist eine Radierung.

I liked the museums and exhibition very much. We visited the neon museum, photoplasticon and museum of contemporary art. All three are very interesting and I can really advice them. Neon museum collects old neon signs and typefaces. Photoplasticon is like an old, huge diascope. You can see old pictures of Warsaw form 1858-1965 in 3D and museum of contemporary art is very crazy and interesting too. 

neon museum

// 

Fotoplastikon

//

Museum für Zeitgenössische Kunst

//

Der Łazienki-Park ist riesen groß und sehr hübsch. Super zum Spazieren gehen. In der Mitte steht auf dem See der Łazienki-Palast. Auf den Bäumen sitzen Pfauen frei herum, sehr toll. So sieht es hier um 15:30 Uhr aus. 

The Łazienki-Park is very huge and pretty. Good for long walks and in the middle is a small lake. There is the Łazienki-Palace. On the trees sat some peacocks. Very funny. 



//

Den Warschauer Regenbogen haben wir uns auch angesehen. Er ist ein Werk der Künstlerin Julia Wójcik, und zum Zeichen der Lesben- und Schwulenbewegung geworden. Er besteht scheinbar aus echten Blumen, denn als wir dort waren gingen Sprinkler an. Er wurde seit 2012 sechs mal in Brand gesteckt. So viel zur Toleranz …. 

We also visited the Warsaw Rainbow. It's from the artist Julia Wójcik. It became a symbol for more tolerance to gay and lesbian people. The rainbow consists of real flowers, and get burned six times since 2012…very tolerant people there….so sad. 



//

Der Kulturpalast. Das meiner Meinung nach auffälligste Gebäude der Stadt. Es ist 231 Meter hoch und wird abends ganz wunderschön angestrahlt. Man hat von dort oben denke ich eine ganz gute Sicht, wenn es nicht gerade neblig und verregnet ist =P Aber mit 12 Zloty Eintritt etwas teuer meiner Meinung nach. 

In my opinion the Culture Palace attracts the most attention. It's 231 meters high and by night it's pretty illuminated with colored lights. The view from the top is amazing I think. But we didn't see very much because it was very foggy. But the price (12 Zloty) is a little bit to much.  



//

Wir haben einen kleinen Abstecher ins TK Maxx gemacht, davon ein ander mal mehr.
We went shopping a little bit. More about this in another post. 

//

Im Geocaching haben wir uns ebenfalls probiert, sind aber leider nicht weit gekommen =P Hat trotzdem Spaß gemacht. Schonmal probiert?
We tried to find some geocaches but we loose =P Anyway it was fun. Did you tried something like this? 


 ////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////


Essen? // Food? 

Zu empfehlen Manekin Crepe Restaurant. Der Raffaello-Crepe war klasse. Es gibt aber auch herzhaftes. Ansonsten gibt es kleine Cafés, die ganz nett eingerichtet sind mit leckerer Kürbissuppe. Die haben wir ständig aufgesucht, weil es draußen zu kalt war. Wie wird das erst im Januar?
Restauracja Trattoria Rucola ist eine top Pizza Adresse. Und das mit Abstand beste Restaurant in einem Museum ist das Instalacje Art BistroI. Da hat wirklich alles gestimmt. Und ich hab noch nie so ein leckeres Ingwer Heißgetränk probiert. Mit Minze und Zitrone. Yumi.

I can advice Manekin crepe restaurant in the Centre. The sweet one was very delicious. We went in some small cafes because it was so cold outside and ate some pumpkin soup. Restauracha Trattoria Rucola is a place for eating good pizza. The Art Bistro Instalacje is my favorite. I had the best ginger hot drink ever there. So yummy. 


Art Bistro



 ////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////



Abends? // Evening? 

Zum Freunde treffen und Spiele spielen ist die Padbar super. Getränke sind günstig und es gibt Yenga :)
In irgend einer Straße in der Altstadt waren wir danach, weiß den Namen nicht mehr, aber sie ist sehr schmal im Vergleich zu den anderen. Dort gibt es eine Shotbar mit 2 Zloty = 50 Cent = 1 Shot. Da geht man nicht gerade raus =D  und die etwas andere Kneipe ;D
Ziemlich cool fand ich die Bar Warszawa Powisle. In den 60ern war das mal ein Fahrkartenschalter. Tipp aus dem Reiseführer City Cult Polska, Danke an Tine und Julia :)

The Padbar is very nice to sit and drink some beer with friends and play games like yenga. My favorite is the Waszawa Powisle. An old ticket house from the 60s. Thanks Julia and Tine for the city cult polska book. 




Vielleicht gibt euch das ein paar Inspirationen, falls ihr auch mal nach Warschau möchtet :) Falls ja lasst es mich wissen  :)

Maybe you will get some inspiration for a trip to Warsaw. Let me know if you are going to visit Warsaw :) 


Kommentare:

  1. Schade, dass das Wetter nicht mehr besser für euch geworden ist...
    Aber ihr scheint ja trotzdem eine schöne Zeit gehabt zu haben.
    Warschau hatte ich bisher noch gar nie wirklich auf dem Plan. Wohl weil das doch etwas weit weg von mir ist...
    Geocaching scheint lustig zu sein, ich hab's aber auch noch nie gemacht. Freunde haben's aber schon mal ausprobiert und fanden es witzig.

    Bei theimpossibleproject hat sich in den letzten Monaten aber auch sehr viel getan. Mittlerweile dürfte eine Bestellung dort wirklich kein Problem sein und ich muss auch sagen, dass sie ihre Filme sehr, sehr verbessert haben. Kein Vergleich mehr zum Anfang.
    Es würde sich also durchaus lohnen die alte Kamera mal wieder hervor zu holen. ;)
    Erzähl wie es gelaufen ist, wenn du es wirklich machst.

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss mich beim nächsten Trip auch mal auf Airbnb umschauen, alle schwärmen so davon :))

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  3. Also für mich war das auch das erste mal bei Airbnb. Ich weiß nicht ob es immer so gut ist, aber in diesem Fall ein klares JA :)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Infos, dann werde ich, wenn ich wieder zu Hause bin (Weihnachten) nach der alten, lieben Kamera in den 1000 Umzugskartons kramen und herausfinden, welche Fotos ich bestellen muss :) Dann versuch ich das einfach noch mal bei theimpossibleproject. Klar werde dir gerne ein paar Ergebnisse zeigen :) Nur leider wird das dann wohl erst im neuen Jahr was...

    AntwortenLöschen